Starke Sprints in Osterode

Die Athleten konnten sich freuen - gute Bedingungen bei den Bezirksmeisterschaften Männer/Frauen/U20/U18. Insgesamt kämpften144 Athleten um die Titel im Osteroder Jahnstadion. 

Herausragende Leistungen erzielte dabei Jelde Jakob (U18)  vom MTV Wolfenbüttel. Über 200m sprintete Jelde in 25.45s zum Titel und erfüllte die Quali für die Deutschen Jugendmeisterschaften U18. Im Hochsprung gelang ihr die Höhe von 1.67m. Hier fehlen nur noch 3cm zur Qualifikation zur Deutschen Meistzerschaft. 

Hochwertig und spannend verlief der 200 m Lauf der Männer. Hier konnte sich Johannes Breitenstein vom VfL Wolfsburg in hervorragenden 21.62s gegen seinen Vereinskameraden Richard von Behr (21.77s) durchsetzen. Beide gewannen anschließend die 4 x 100m Staffel in 41.94s und unterboten damit die DM-Quali von 42.10s.

Auch Andreas Jannik (U20)von der LG Peiner Land erzielte sehr gute Resultate und wurde 4-facher Bezirksmeister. Lokalmatador Tizian Kirchhof von der LG Osterode wurde mit sehr guten Ergebnissen 3-facher Bezirksmeister. Über 100m (11.00s) und 200m (22.44s) unterbot er jeweils die Quali-Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften U20.

Hervorragender Leistungen:

Männer
Johannes Klack (LG Göttingen), 2-facher Bezirksmeister
100m: 11.26s, Weit: 7.32m
Johannes Breitenstein (VfL Wolfsburg), 2-facher Bezirksmeister
200m: 21.62s, 4 x 100 m: 41.94s
Richard von Behr, VfL Wolfsburg
200m: 21.77s, 4 x 100m: 41.94s

Martin Koch, LG Göttingen, 2-facher Bezirksmeister
Kugel: 14.07m, Diskus: 41.56m
Michael Ulrich, TSV Germania Helmstedt
Speer: 59.41m

MU20  
Tizian Kirchhof, LG Osterode, 3-facher Bezirksmeister
100m: 11.00s, 200m: 22.44s, 400m: 51.12s
Andreas Jannik, LG Peiner Land, 4-facher Bezirksmeister
110 Hü: 15.92s, Weit: 6.56m, Kugel: 12.78m, Speer: 43.66m

MU18
Johannes Fiedler,TSV Bad Harzburg, 2-facher Bezirksmeister
Diskus: 33.87m, Speer: 42.75m
Dennis Friese, LG Braunschweig
800m: 2:04,75min

Frauen:
Elena Gerland, LG Göttingen, 3-fache Bezirksmeisterin
Kugel: 10.15m, Diskus: 34.05m, Speer: 28.27m

WU20:
Gwen Spelly, LG Peiner Land
100m Hü: 15.86s
Carolin Kaletka, SV Borussia Salzgitter, 3-fache Bezirksmeisterin
Weit: 5.03m, Kugel: 8.83m, Speer: 26.92m

WU18
Jelde Jakob, MTV Wolfenbüttel, 3-fache Bezirksmeisterin
200m: 25.45s , Hoch: 1.67m, 4 x 100m WU20: 52.96s
Pauline Fust, MTV Schöningen
Speer: 34.50m

 

Hoch hinaus - Maike Mehlig springt 1,64m in Harlingerode

Zu den größten Highlights der Bezirksmeisterschaften U16/U14 in Harlingerode zählte der Hochsprung der U15. Maike Mehlig vom VfB Fallersleben übersprang starke 1.64m und steigerte ihre Meldeleistung um 10cm. Hervorzuheben sind auch die 60m Hürden von Yvonne Plewka vom TSV Germania Helmstedt in 9.78s und ein Sprung über 5m von Emely Kühn (W14/MTV Hondelage).

Folgende Athleten waren am erfolgreichsten:

M14:     
Torben Gottwaldt, LG Braunschweig, 4-facher Bezirksmeister:
80mHü: 12.59s, Hoch: 1.63m, Kugel: 11.33m, Diskus: 28.84m
Maximilian Kasten, VfL Wolfsburg, 3-facher Bezirksmeister:
100m: 12.56s, Weit: 5.13m, Speer: 39.18m

M13:
Yannic Hein, Borussia Salzgitter, 2-facher Bezirksmeister:
75m: 10,46s, Kugel: 10,86m

M12:
Milan Zirbus, LG Osterode, 2-facher Bezirksmeister:
75m: 10,36s, Weit: 4.42m

W15:
Lisa Zirbus, LG Osterode, 2-fache Bezirksmeisterin:
100m: 12.97s, 80m Hü: 12.94s

W15: 
Maike Mehlig, VfB Fallersleben, 2-fache Bezirksmeisterin:
Hoch: 1.64m, Weit: 4.87m

W14: 
Emely Kühn, MTV Hondelage, 4-fache Bezirksmeisterin:
80m Hürden: 12.95s, Hoch: 1.43m, Weit: 5.13m, Diskus: 22.31m

W13:
Yvonne Plewka, TSV Germania Helmstedt, 4-fache Bezirksmeisterin:
75m: 10.14s, 60m Hü: 9.78s, Hoch: 1.40m, Kugel: 8.05m

W12: 
Laura Mahncke, TSV Germania Helmstedt, 2-fache Bezirksmeisterin:
60m Hü: 10.88s, Weit: 4.16m

Informationsveranstaltung: Inhaltliche und strukturelle Neuausrichtung des NLV“

Das Präsidium des NLV lädt alle Leichtathletik-Verantwortlichen der NLV-Mitgliedsvereine sowie 
Vorstandsmitglieder/Vertreter der zuständigen Kreis-Leichtathletik-Verbände
und des Bezirksverbandes Braunschweig zu einer Informationsveranstaltung ein:

Thema
Inhaltliche und strukturelle Neuausrichtung des NLV“

Datum
29.05.17 / Montag
um 18:00 Uhr

Achtung Ortswechsel

Ort
Heinrich - Wirtshaus
Jasperallee 42
38102 Braunschweig

Der NLV Bezirk Braunschweig würde sich über eine hohe Teilnehmerzahl freuen.

Hier geht es zum Anmeldeformular.

Deutscher Rekord in Salzgitter

Das Salz in der Suppe der Niedersächsischen und Bremer Meisterschaften im Wurf-Fünfkampf der Senioren in Salzgitter, war der Deutscher Rekord der Olympiadritten von Sidney Kirsten Hilbig. Des Weiteren rundeten die M80 NLV Bestleistung von Kurt Winkelhake, viel Lob für das Organisationsteam um Karl-Heinz Lippold und die tatkräftige Unterstützung von Petrus, eine gelungene Veranstaltung ab.

Die für den VFR Evessen startende Kirsten Hilbig hatte schon nach ihren Vorleistungen in ihrem ersten W40 Jahr erwarten lassen, dass es einen Rekord geben könnte. Und trotzdem war der Jubel der erfolgreichen Olympionikin groß, als das 9,08kg schwere Gewicht gleich im ersten Versuch jenseits der 15m Marke einschlug. Nach genauer Prüfung des Kampfgerichts war es amtlich, die sympathische Athletin hat mit 15,19m den Deutschen Rekord von 14,24m (Sabine Rogge, SG Vorwärts  Frankenberg) aus dem Jahre 2004 förmlich pulverisiert. Dass die Hammerwurfspezialistin, hier erzielte sie mit 53,01m ebenfalls ein internationales Spitzenergebnis, den Landestitel im Fünfkampf mit 3648 Punkten gewann, war fast schon logische Folge.

Den zweiten Rekord, allerdings für den Bereich des NLV, erzielte der 80 jährige Kurt Wiethake ebenfalls mit dem Gewicht. Er verbesserte seine an gleicher Stelle im April erzielten 16,95m auf starke 17,59m. Mit beachtlichen 4194 Punkten, die im Hammerwerfen mit 31,36m eine weitere bemerkenswerte Leistung aufwiesen, ging auch der Titel an Wiethake.

Die Klasse M65 brachte mit 12 Athleten das stärkste Athletenfeld an den Start. Bernd Dunker erkämpfte sich mit 3282 Punkten den Titel, mit einem hauchdünnen Vorsprung von 17 Punkten gegen Holger Knie von der LAV Bokel. Eindeutig hingegen der Sieg von Sven Suhling (M50/TUS Huchting), der mit 3414 Punkten ein starkes Resultat ablieferte. Insbesondere der 49,17m Hammerwurf und die 16,32m mit dem 11,34kg Gewicht, waren die besten Punktelieferanten. Auch seine Vereinskameradin Michaela Will (W35) wollte nicht nachstehen. Mit 3218 Punkten durfte auch sie, die unter anderem 13,19m mit dem Gewicht erreichte, aufs oberste Treppchen steigen.

In der Klasse M60 setzte sich Karl-Heinz Deiss mit 3215 Punkten seine Mitstreiter durch. Seine 36,81m mit dem Diskus und ein Speerwurf auf 39,19m stechen ins Auge.

Die Gastgeber aus Salzgitter stellten mit Björn Lippold(M35) ebenfalls einen Einzelsieger. Sein stärkstes Resultat hatte der Unioner mit dem 7,26kg schweren Hammer, den er auf gute 44,47m beförderte und 2713 Punkte sammelte.

Erstmals kam in Salzgitter eine optisch-elektronische Weitenmessanlage zum Einsatz, die von der TSG Bad-Harzburg zur Verfügung gestellt wurde.

Alle Ergebnisse unter: https://ladv.de/ergebnis/datei/34112

Text: Mas/Manfed Spittler

LM Wurf Salzgitter