Fundsachen bei den Bezirksmeisterschaften Halle

Folgende "Sachen" wurden bei den Bezirksmeisterschaften Halle in Salzgitter nach Wettkampfende in der Halle gefunden.

1. Stiefel
Hier handelt es sich um Grisport Stiefel (Größe 43), gefunden auf der Tribünenseite an der Sprintstrecke.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Jacke
Hier handelt es sich um eine schwarze Jacke der Marke Columbia, gefunden am Sonntag.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

JEDER Versuch live!

Neuer Ticker bei den Bezirksmeisterschaften Halle in Salzgitter!

Über 300 Teilnehmer werden am Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften Halle in Salzgitter an den Start gehen. Und es wird ein neues Highlight geben. Es wird einen Live-Ticker geben, der ständig "live" ist. So ist direkt nach Eingabe des Ergebnisses, dieses auch online im Live-Ticker einzusehen. Da eine digitale Eingabe direkt am Wettkampfort stattfinden wird, wird somit beispielsweise beim Weitsprung jeder Versuch direkt in den Ticker integriert. So können die ersten Läufe schon eingesehen werden, obwohl noch nicht alle Läufe  stattgefunden haben und es sind Zwischenergbenisse aus den technischen Disziplinen abrufbar. Möglich ist dies durch die neue Wettkampf-Software "Seltec".

Hier finden Sie den Live-Ticker.

Seltec-Pilotprojekt im NLV Bezirk Braunschweig

In der nächsten Zeit wird es eine große Änderung im Bereich der Wettkampf-Software geben. So ist es langfristig vom DLV geplant, in den Landesverbänden die Wettkampfsofware "Seltec" einzusetzen. Frühestens soll dies 2020 geschehen.

Der NLV Bezirk Braunschweig wird jedoch schon im Jahr 2019 nahezu alle Bezirksmeisterschaften mit Seltec durchführen. Seltec bietet viele neue Ansatzpunkte, die den Wettkampf für die Organisation erleichtern. Der NLV  begrüßt die Umstellung des Bezirks Braunschweig schon vor dem offiziellen Start und sieht es in diesem Rahmen als Pilotprojekt.

Der erste Einsatz von Seltec wird bereits bei den kommenden Bezirks-Hallenmeisterschaften sein.

Der Wettkampf ist bereits bei Seltec angelegt. Hier ist die Übersicht zu finden.
DIe Teilnehmer werden kurz vor Veranstaltungsbeginn integriert.

Lion League geht 2019 mit Anpassungen in die nächste Runde

2018 gab es die Premiere der Lion League des NLV Bezirks Braunschweig. Das an die IAAF Diamond League angelehnte Wettkampf-Format wird auch im Jahr 2019 wieder stattfinden. 

Aufgrund der Erfahrungen, die im ersten Jahr gesammelt wurden, wird es einige Änderungen geben. Im Jahr 2019 werden nur Bezirksmeisterschaften in die Wertung eingehen. Alle Details hier.

Landesmeisterschaften Halle der Männer, Frauen und U18

Am 19. Und 20. Januar wurden im Sportleistungszentrum in Hannover die Landesmeisterschaften der Männer, Frauen und U18 ausgetragen. 525 Athleten sowie 433 Athletinnen stellten sich in den Einzel- und Staffeldisziplinen den Kampfgerichten und erzielten zahlreiche Podestplatzierungen.
Bei den Männern konnten Deniz Almas und Johannes Breitenstein im 60m Sprint einen Doppelerfolg für den VfL Wolfsburg erzielen. Über 200m gelang Daniel Wieczorek von der LG Braunschweig der Sprung aufs Silbertreppchen. Auch auf den Mittel- und Langstrecken war die LG Braunschweig erfolgreich. Mit Max Dieterich, Viktor Kuk uns Josh Pütz gab es einen Dreifacherfolg zu feiern, der mit der DM-Norm von Dieterich noch gekrönt wurde. Über die 3000m durchbrach Haftom Weldaj vom TSV Pattensen einen Dreifacherfolg, indem er sich zwischen dem Meister Julius Lawnik und David Brecht schob. Heiko Baier wurde Vierter. Im Weitsprung der Männer errang Jens Thierse von der LG Peiner Land einen guten dritten Platz.
In der männlichen Jugend U18 konnte Torben Gottwald von der LG Braunschweig im 60m Hürdensprint einen guten vierten Platz erlaufen. Maximilian Karsten übersprang im Hochsprung 1,81m, was Platz 5 bedeutete, im Kugelstoßen erreichte er mit 13,96m Platz 4. Im Stabhochsprung gewann Luca Bewig von der SVG GW Bad Gandersheim mit übersprungenen 3,00m höhengleich vor Julian Kuhnt vom MTV 49 Holzminden die Bronzemedaille, dank weniger Fehlversuche.
Bei den Frauenerlief sich Carolin Hauck von der LG Göttingen den dritten Platz über 3000m, Julia Börner, ebenfalls aus Göttingen, erreichte Platz vier über 800m. Die 4x200m Staffel der LG Braunschweig, vertreten durch Laura Zalewski, Sophia Benkert, Nele Minnich sowie Ann-Kathrin Schmidt, konnte sich über die Bronzemedaille freuen. Jelde Jakob (MTV Wolfenbüttel) erreichte hinter den drei Favoritinnen Imke Onnen, Lale Eden und Mareike Max Platz 4 im Hochsprung. Marlen Sophie Weinert (LG Peiner Land) wurde mit übersprungenen 2,80m Dritte im Stabhochsprung.
In der weiblichen Jugend U18 verfehlte der Peinerin Sarina Barth nur um eine Hundertstel den Bronzerang im 60m Sprint. Über 200m wurde sie Fünfte, während Beatrix Gross aus Göttingen hier Dritte wurde. Im Weitsprung erreichte Emily Kühn aus Hondelage Platz 6, im Dreisprung gelang ihr der Sprung aufs Treppchen. Dort wurde sie Dritte hinter Kristin Wachenschwan aus Schöningen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok